Beitrag 3

Der perfekte Ankleideraum im Haus war ein ein langersehnter Wunsch von Rheda und Michael.  Sie kamen mit der Vorstellung zu mir, den ungenutzten Raum zwischen Schlafzimmer und Bad als begehbaren Kleiderschrank nutzen zu können. Die räumlichen Voraussetungen waren mit teilweise vier Meter Deckenhöhe sowie extremen Dachschrägen und zwei Durchgangsschiebetüren auf nur 3 x 3 Metern Grundfläche  recht anspruchsvoll.  In der Beratung  kristallisierte sich schnell heraus, dass der komplette Raum für Kleidung genutzt werden sollte, jedoch ein offenes System ohne Türen den Raum sehr dunkel und klein wirken lassen würde, von den Nachteilen aus Staub und UV-Strahlung für die Kleidung mal ganz zu schweigen. Daher haben wir Kleiderschränke aus dem Programm „cabinex make“ auf den Raum konfektioniert, die mit ihren Türen in weiß hochglanz besonders zurückhaltend wirken und die Helligkeit im Raum erhalten. Zu den großen, weißen Flächen brauchte es farblich gesehen etwas Kontrast, soviel war schon in der Planung klar. Rheda schwärmte immerzu von diesem speziellen Grünton welcher sich als Farbgebung für die passende  Einhängeleiter sowie das beleuchtete Schmuckregal als das Salz in der Suppe erwies. Ein farbliches Detail welches der Einrichtung insgesamt eine coole und zugleich  spannende Wirkung verleiht. Aus einer Idee für einen Kleiderschrank wurde schlussendlich ein wahres Schmuckzimmer in dem sich gerne aufhält. Rheda verriet mir, es sei schnell zu ihrem Lieblingsraum geworden. Bei soviel Platz für neue Schuhe kann man das durchaus verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.